Es ist ein Buch über Wahrheit und Lüge

Größtenteils begleitet die Lüge die Novelle, denn mit der Lüge ist der Grundstein des Liebeslebens von Lena Brücker und Bremer gegeben. Denn ohne die Lüge, das der Krieg noch nicht zu Ende ist, könnte die Liebe zwischen den beiden nicht existieren. Mit der Lüge wird die Liebe am Leben erhalten. Eine gute These dazu ist: "Zwei Menschen lieben sich solange, wie sie es schaffen sich etwas vorzumachen!" Für Bremer ist alles wahr, was er von Lena Brücker erfahren kann. Denn mehr hat er nicht, woran er glauben kann. Das Einzige was wirklich wahr ist, ist der zeitliche Rahmen.

Die Wahrheit entspricht der Wirklichkeit und kann oft verletzend und hart sein. Aber die Wahrheit kann dennoch erleichternd sein.

Die Lüge ist meist erfunden und entspricht nicht der Wirklichkeit. Mit der Lüge soll die die Wahrheit vertuscht und verschönert werden. Die Lüge kann enttäuschend und verletzend sein. Unter einer Lüge versteht man die Notlüge oder auch eine dramatische Lüge. Manche Menschen setzen es darauf an, belogen zu werden, also sie wollen es.

18.12.15 12:06

Letzte Einträge: Ist Lena Brücker eine Lügnerin?, Wichtige Personen für Lena Brückers Entwicklung, Beschreibung von Hermann Bremer

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL